top of page

Warum Glück keine Glückssache ist

Du hast es bestimmt schon oft gehört: Glück ist eine Glückssache. Aber ist das wirklich so? Ist unser Glücklichsein tatsächlich vom Zufall abhängig? In diesem Blog-Beitrag möchte ich mit diesem Mythos aufräumen und dir zeigen, dass das Glück keine Glückssache ist.


Was ist also Glück?


Bevor wir uns mit der Frage beschäftigen, ob Glück eine Glückssache ist oder nicht, sollten wir erst einmal klären, was Glück überhaupt bedeutet. Glück ist ein subjektiver Zustand, der sich durch positive Emotionen wie Freude, Zufriedenheit und Erfüllung auszeichnet. Glück ist also kein objektives Phänomen, sondern etwas, das jeder Mensch individuell empfindet und wahrnimmt.


Glück und Zufall

Wenn wir sagen, dass Glück eine Glückssache ist, meinen wir damit oft, dass unser Glücklichsein vom Zufall abhängt. Zum Beispiel wenn wir im Lotto gewinnen oder einen glücklichen Zufall haben. Aber ist das wirklich so? Natürlich gibt es Ereignisse in unserem Leben, die wir nicht beeinflussen können, aber das bedeutet nicht, dass unser Glück davon abhängt. Tatsächlich haben viele Studien gezeigt, dass nur etwa 10% unseres Glücks von äußeren Umständen wie unserem Einkommen, unserem Wohnort oder unserem Beziehungsstatus abhängen. Die restlichen 90% hängen von uns selbst ab.


Die Macht der Gedanken

Unsere Gedanken haben einen großen Einfluss darauf, wie glücklich wir sind. Wenn wir uns ständig über unsere Probleme und Schwierigkeiten Gedanken machen, fühlen wir uns unglücklich und gestresst. Wenn wir uns hingegen auf das Positive in unserem Leben konzentrieren und dankbar für das sind, was wir haben, fühlen wir uns glücklich und erfüllt. Das bedeutet nicht, dass wir unsere Probleme ignorieren oder verdrängen sollten, aber wir sollten uns bewusst sein, dass unsere Gedanken unsere Realität beeinflussen.


Die Kraft der Gewohnheiten

Auch unsere Gewohnheiten haben einen großen Einfluss auf unser Glücklichsein. Wenn wir uns gesund ernähren, regelmäßig Sport treiben und genügend Schlaf bekommen, fühlen wir uns körperlich und geistig fit und glücklich. Wenn wir hingegen ungesund leben, uns wenig bewegen und zu wenig Schlaf bekommen, fühlen wir uns müde, gestresst und unglücklich. Es ist also wichtig, auf unsere Gewohnheiten zu achten und uns bewusst für gesunde Gewohnheiten zu entscheiden.


Journaling-Fragen

  • Was bedeutet Glück für mich?

  • Wie kann ich meine Gedanken positiv beeinflussen?

  • Welche Gewohnheiten helfen mir, mich glücklicher zu fühlen?

  • Was kann ich tun, um meine Lebensqualität zu verbessern?


Tipps, um Glück nicht dem Zufall zu überlassen


Übernimm Verantwortung für dein eigenes Glück

Glück ist ein Zustand, den du selbst herbeiführen kannst. Es ist wichtig, dass du die Verantwortung für dein eigenes Glück übernimmst und nicht auf andere Personen oder äußere Umstände verweist. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Leben nicht so verläuft, wie du es dir wünschst, dann überlege, was du ändern kannst, um dein Leben in die gewünschte Richtung zu lenken. Indem du Verantwortung für dein eigenes Glück übernimmst, gibst du dir die Macht, dein Leben aktiv zu gestalten.


Journaling-Fragen:

  • Was sind die Dinge, die mich glücklich machen?

  • Was hindert mich daran, glücklich zu sein?

  • Was kann ich tun, um mein Glück zu steigern?


Pflege Beziehungen zu anderen Menschen

Menschen sind soziale Wesen. Beziehungen zu anderen Menschen können dazu beitragen, dass wir uns glücklich fühlen. Es ist wichtig, dass wir uns um unsere Beziehungen kümmern und Zeit mit unseren Lieben verbringen. Das können Freunde, Familie oder auch Kollegen sein. Indem wir unsere Beziehungen pflegen und uns austauschen, fühlen wir uns verbunden und das kann uns glücklich machen.


Journaling-Fragen:

  • Wer sind die Menschen in meinem Leben, die mir wichtig sind?

  • Wann habe ich das letzte Mal Zeit mit diesen Menschen verbracht?

  • Was kann ich tun, um meine Beziehungen zu anderen Menschen zu verbessern?


Setze dir Ziele und arbeite daran

Ziele zu haben und diese zu erreichen kann uns ein Gefühl von Erfüllung und Glück geben. Wenn wir uns Ziele setzen und an ihnen arbeiten, haben wir ein Ziel vor Augen und können uns auf das Erreichen dieses Ziels konzentrieren. Es ist wichtig, realistische Ziele zu setzen und diese in kleine Schritte zu unterteilen, um den Prozess überschaubar zu machen.


Journaling-Fragen:

  • Was sind meine Ziele für die nächste Zeit?

  • Wie kann ich diese Ziele in kleinere Schritte unterteilen?

  • Was kann ich tun, um mich auf meine Ziele zu konzentrieren und sie zu erreichen?


Praktiziere Dankbarkeit

Dankbarkeit zu praktizieren, kann uns dabei helfen, uns glücklicher zu fühlen. Wenn wir uns auf die Dinge konzentrieren, für die wir dankbar sind, lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf das Positive in unserem Leben. Es ist wichtig, sich regelmäßig Zeit zu nehmen und sich bewusst zu machen, wofür man dankbar ist.


Journaling-Fragen:

  • Wofür bin ich heute dankbar?

  • Was sind die positiven Dinge in meinem Leben, auf die ich mich konzentrieren kann?

  • Wie kann ich Dankbarkeit in meinen Alltag integrieren?


Lebe im Hier und Jetzt

Das Leben ist ein Geschenk und jede Minute zählt. Leider vergessen wir das oft im hektischen Alltag. Wir denken über die Vergangenheit nach oder machen uns Sorgen über die Zukunft. Doch das führt uns nicht zu mehr Glück. Vielmehr sollten wir uns bewusst machen, dass das Glück im Hier und Jetzt zu finden ist. Indem wir uns auf den Moment konzentrieren und die kleinen Freuden im Leben schätzen, können wir unser Glücksempfinden steigern.


Journaling-Fragen

  • Was sind die kleinen Dinge im Leben, die mich glücklich machen?

  • Wofür bin ich dankbar?

  • Welche Momente habe ich in letzter Zeit besonders genossen?

  • Wie kann ich mich im Alltag daran erinnern, im Hier und Jetzt zu leben?


Nimm das Leben selbst in die Hand

Wir können nicht immer kontrollieren, was in unserem Leben passiert. Aber wir können kontrollieren, wie wir darauf reagieren. Indem wir uns selbst die Verantwortung für unser Leben übernehmen und aktiv gestalten, können wir uns ein glücklicheres Leben schaffen. Das bedeutet nicht, dass wir immer alles im Griff haben müssen, aber wir sollten uns bewusst machen, dass wir Einfluss auf unsere Gedanken und Handlungen haben.


Journaling-Fragen

  • Welche Dinge in meinem Leben kann ich ändern, um glücklicher zu sein?

  • Welche Entscheidungen habe ich getroffen, die mich unglücklich gemacht haben?

  • Welche Ziele möchte ich erreichen, um ein erfüllteres Leben zu führen?

  • Wie kann ich meine Einstellung und Gedanken beeinflussen, um positiver durchs Leben zu gehen?


Suche nach Bedeutung und Sinn im Leben

Menschen, die ein erfülltes und glückliches Leben führen, haben oft eine Sache gemeinsam: Sie haben eine Aufgabe oder einen Sinn im Leben gefunden, für den sie brennen. Das kann ein Job sein, der sie erfüllt, ein Hobby, das sie lieben, oder auch eine ehrenamtliche Tätigkeit, die ihnen Freude bereitet. Indem wir nach Bedeutung und Sinn in unserem Leben suchen und uns für etwas engagieren, können wir uns selbst und anderen etwas Gutes tun.


Journaling-Fragen

  • Was sind meine Leidenschaften und Interessen?

  • Was gibt mir im Leben einen Sinn?

  • Wie kann ich mich ehrenamtlich engagieren?

  • Wie kann ich meine Fähigkeiten und Talente einsetzen, um etwas Gutes zu tun?


Wenn du noch tiefer in die Themen Glück und persönliche Entwicklung eintauchen möchtest, kann ein persönliches Coaching bei mir genau das Richtige für dich sein. Ich biete individuelle Coaching-Sessions an, um dir dabei zu helfen, deine Ziele zu erreichen und dein volles Potenzial auszuschöpfen. Kontaktiere mich gerne für weitere Informationen.


Fazit

Glück ist keine Glückssache, sondern etwas, das wir aktiv beeinflussen können. Indem wir unsere Gedanken, Einstellungen und Handlungen ändern, können wir unser Glücksempfinden steigern und ein erfüllteres Leben führen. Probier die oben genannten





25 views0 comments

Comments


bottom of page